Klaus Müller: Netzagenturchef zweifelt an Notwendigkeit aller LNG-Terminals

Unternehmen Klaus Müller

Der Netzchef stellt die Notwendigkeit aller LNG-Terminals in Frage

Warum niedrige Kraftstoffpreise die Verbraucher nicht erreichen

LNG in Deutschland, das kalte Wetter, die Explosion des staatlichen Gaspreises funktioniert auch im Januar und der Gaspreis ist auf Vorkriegsniveau: Gute Nachrichten für die Energie, aber die Verbraucher haben bisher nicht viel davon mitbekommen.

Hier können Sie sich unsere WELT-Podcasts anhören

Um die Inhalte anzuzeigen, ist Ihre Zustimmung zur Übertragung und Verarbeitung Ihrer Daten erforderlich, da die Anbieter der eingebundenen Inhalte wie Drittanbieter diese Zustimmung benötigen. [In diesem Zusammenhang können auch Nutzungsprofile (u.a. auf Basis von Cookie-IDs) gebildet und angereichert werden, auch außerhalb des EWR]. Indem Sie den Schalter auf „on“ stellen, stimmen Sie diesen Bedingungen zu (jederzeit widerruflich). Dies beinhaltet Ihre Einwilligung zur Übermittlung einiger Ihrer Daten in Drittländer, einschließlich der USA, gemäß Art. 49 (1) (a) DSGVO. Hier finden Sie weitere Informationen dazu. Sie können Ihre Lizenz jederzeit über den Schalter und das Passwort unten auf der Seite kündigen.

Lohnen sich alle sieben geplanten Tankstellen wirklich? Der Chef der Bundesnetzagentur, Klaus Müller, bezweifelt das. Schließlich war die Verfügbarkeit von Erdgas in diesem Winter nicht gefährdet – und nur zwei Terminals sind in Betrieb.

DDer Chef der Bundesnetzagentur, Klaus Müller, hat Zweifel an der Bedeutung aller geplanten Anlagen zum Import von Erdgas (LNG) geäußert. Es lohne sich, sich auf die Kälte vorzubereiten und „sich auf Entlassungen vorzubereiten“, sagte Müller gegenüber dem Digitalunternehmen Table.Media. „Aber ich denke, dass die Zahlen mit Blick auf den ersten Winter ohne russisches Pipelinegas sorgfältig überwacht werden.“

Entgegen der landläufigen Befürchtung ist Erdgas trotz des vollständigen Stopps der russischen Lieferungen von keinem Winter ernsthaft bedroht worden. Noch sind die Gasspeicher zu etwa 90 Prozent gefüllt. Derzeit sind nur zwei der sieben schwimmenden LNG-Terminals in Betrieb.

Lies es nochmals

Müller sagte auch, man müsse auch vorbeugen, wenn „ein Rohr oder ein anderer Schlauch ausfällt“. Die Bedürfnisse der Nachbarländer müssen berücksichtigt werden. Allerdings bleibe abzuwarten, “ob alle angesprochenen Terminals realisiert oder voll ausgelastet werden”.

Umweltverbände haben die Pläne jedoch als übertrieben kritisiert

Die Regierung arbeitet hart daran, den Bau von Gashäusern zu fördern. Er mietete fünf der sieben schwimmenden Plätze. Umweltverbände haben die Pläne jedoch als übertrieben kritisiert. Insbesondere großangelegte nachhaltige Entwicklungsprojekte stehen im Widerspruch zu den Klimazielen der Bundesregierung. Umweltschützer wehren sich auch gegen die hohe Geschwindigkeit der Terminalplanung, einschließlich des Wegfalls von Umweltprüfungen.

Lies es nochmals

Gasentnahmesystem von ExxonMobil: Die Vermilion Group beabsichtigt, künftig ähnliche Anlagen in der Lüneburger Heide einzusetzen.

Hier können Sie sich unsere WELT-Podcasts anhören

Um die Inhalte anzuzeigen, ist Ihre Zustimmung zur Übertragung und Verarbeitung Ihrer Daten erforderlich, da die Anbieter der eingebundenen Inhalte wie Drittanbieter diese Zustimmung benötigen. [In diesem Zusammenhang können auch Nutzungsprofile (u.a. auf Basis von Cookie-IDs) gebildet und angereichert werden, auch außerhalb des EWR]. Indem Sie den Schalter auf „on“ stellen, stimmen Sie diesen Bedingungen zu (jederzeit widerruflich). Dies beinhaltet Ihre Einwilligung zur Übermittlung einiger Ihrer Daten in Drittländer, einschließlich der USA, gemäß Art. 49 (1) (a) DSGVO. Hier finden Sie weitere Informationen dazu. Sie können Ihre Lizenz jederzeit über den Schalter und das Passwort unten auf der Seite kündigen.

„Auftakt Politik“ ist die tägliche News der WELT. Das wichtigste Thema, das die WELT-Redaktion analysiert, sind die Tage des Tages. Abonnieren Sie den Podcast unter anderem bei Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music oder direkt über den RSS-Feed.

Source

Auch Lesen :  Erfurts Kirchenobere im Weihnachts-Interview: „Wir leben in keiner heilen Welt“ | Erfurt

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button