FTX-Gründer Bankman-Fried plädiert auf nicht schuldig

Geschäft Für alle Fälle

FTX-Gründer Bankman-Fried hat sich auf nicht schuldig bekannt

Nach seiner Festnahme auf den Bahamas in die USA geschickt: Sam Bankman-Fried Nach seiner Festnahme auf den Bahamas in die USA geschickt: Sam Bankman-Fried

Nach seiner Festnahme auf den Bahamas in die USA geschickt: Sam Bankman-Fried

Quelle: AP/Seth Little

Sam Bankman-Fried drohen bis zu 115 Jahre Haft. Nun hat der Gründer der zusammengebrochenen Krypto-Plattform FTX die Ansprüche des Richters angefochten. Vor Gericht bekannte er sich nicht schuldig.

DDer Gründer der insolventen Kryptowährungsplattform FTX, Sam Bankman-Fried, hat den Vorwurf des Betrugs unter anderem am Dienstag vor Gericht in New York zurückgewiesen. Bei dem Treffen äußerte sich der 30-Jährige selbst nicht, er ließ seinen Anwalt zu Wort kommen. Der Prozess gegen Bankman-Fried soll nach Angaben der Richterin voraussichtlich am 2. Oktober beginnen.

Der Gründer von FTX wurde auf den Bahamas festgenommen, wo er lebt und wo sich sein Unternehmen befindet. Er wurde dann in die Vereinigten Staaten geschickt. In den USA werden ihnen unter anderem Betrug, Unterschlagung und Finanzverstöße vorgeworfen.

Nach seiner Freilassung wurde Bankman-Fried gegen eine Kaution von 250 Millionen Dollar freigelassen. In US-Fällen wird jedoch in der Regel nur ein Bruchteil der Kaution gebucht. Bankman-Fried sagte im November, sie habe nur noch 100.000 Dollar übrig. Als Sicherheit für den Antrag auf Kaution wurde laut US-Medien das Haus seiner Eltern, zweier Professoren an der US-amerikanischen Spitzenuniversität Stanford, eingebracht.

Lies es nochmals

Fünf der acht von der New Yorker Staatsanwaltschaft eingereichten Fälle könnten mit einer Haftstrafe von jeweils mehr als 20 Jahren geahndet werden. Bei einer Verurteilung in allen Anklagepunkten könnten Bankman-Fried bis zu 115 Jahre Gefängnis drohen.Zwei ihrer langjährigen Geschäftspartner, Caroline Ellison und Gary Wang, bekannten sich im Zusammenhang mit dem Zusammenbruch von FTX schuldig.

ein Werbetreibender zuverlässige Wirtschaftlichkeit

Bankman-Fried wies auf den Aufstieg von Kryptowährungen als Währungen hin, die als wertvoller als andere gelten. Anfang November brach das Bauprojekt jedoch zusammen, als bekannt wurde, dass FTX eine große Menge an Kundengeldern in einer speziell ausgegebenen Kryptowährung ohne Gegenwert hielt. Am 11. November meldete das Unternehmen Insolvenz an und erschütterte die Kryptowelt.

Source

Auch Lesen :  Daniel Pink: Wie nutzt man Reue positiv für sein Leben?

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button