Folgen von Ukraine-Krieg – Russische Wirtschaft befindet sich im Sinkflug – News


Inhalt

Hohe Gas- und Ölpreise spülen Milliarden in die Staatskasse. Doch Russland leidet unter westlichen Sanktionen und dem Wegzug vieler Unternehmen und Spezialisten. Was kommt als nächstes?

Die Weihnachtsbeleuchtung vor dem Bolschoi-Theater wird die gleiche sein wie im letzten Jahr, sagen Anwohner. Aber auch sonst hat sich viel verändert im Land. Auch für den Schweizer Wirtschaftsanwalt Daniel Marti. Der Berner Oberländer lebt seit 30 Jahren in Russland. Hatte er in den 1990er-Jahren westlichen Unternehmen bei der Gründung geholfen, beschäftigt er sich heute hauptsächlich mit der Liquidation von Unternehmen. Viele westliche Unternehmen sind gegangen.

Auch Lesen :  Dehoga: Weihnachts- und Silvestergeschäft läuft verhalten | Freie Presse

„Wenn man durch die Stadt geht, merkt man an der Oberfläche nichts. Aber die Wirtschaftskraft wird weiter sinken, so wie seit 2012″, sagt Marti. Es gibt auch Branchen, die sich gut entwickeln. Allerdings beobachte er einen allgemeinen Rückgang der Reallöhne und rechne mit einer Fortsetzung, betont der Wirtschaftsjurist.

Die Wirtschaft wird weiter schrumpfen. Dies führt zu einem weiteren Bedeutungsverlust der russischen Wirtschaft.

Das negative Wachstum könnte in diesem Jahr bei etwa drei Prozent liegen. Das ist weniger als erwartet. Die Wirkung westlicher Sanktionen wurde durch mehrere Faktoren abgeschwächt. Es gibt Parallelimporte und der Handel mit Ländern wie China und der Türkei boomt. Es gibt Klagen über teilweise stark steigende Preise. Doch laut Umfragen fühlt sich immer noch mehr als die Hälfte der Russen wenig von den Sanktionen betroffen.

Auch Lesen :  Alles eitel Sonnenschein beim verkaufsoffenen Sonntag in Syke
Ein Blick auf die Stier- und Bärenskulptur in Moskau.

Die Legende:

Russlands Wirtschaft leidet. Und laut Experten soll sie weiter an Bedeutung verlieren. Ein Blick auf die Stier- und Bärenskulptur in Moskau.

Reuters/EPA/MAXIM SHIPENKOV

Dennoch schätzt Daniel Marti, dass der Rückgang der Wirtschaftskraft zu einem weiteren Bedeutungsverlust der russischen Wirtschaft führen wird. „Russlands Wirtschaft ist etwa so groß wie Spanien. Wirtschaftlich ist Russland kein starkes Land.

Die russische Geschäftswelt ist unglaublich widerstandsfähig. Eines ist jedoch sicher: Die Wirtschaft wird im nächsten Jahr weiter schrumpfen.

Was auch überrascht: die immer noch niedrige Arbeitslosenquote. Russland leidet seit langem unter Fachkräftemangel. Die Bilanz der bekannten Wirtschaftsexpertin Natalia Subarevičas wird in einem Interview mit „Forbes“ geteilt. „Die russische Geschäftswelt ist unglaublich widerstandsfähig. Sie leidet, hält aber tapfer durch. Eines ist jedoch klar: Die Wirtschaft wird im nächsten Jahr weiter schrumpfen“, prognostiziert Subarevičs.

Für den Präsidenten, den Sieg und die Zukunft – sagt ein Plakat in Moskau. Doch zumindest für die wirtschaftliche Zukunft sieht es düster aus.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button